Kategorien
Erotik

Anonym und Willig: Auf der Suche nach heimlichen Sexdates!

Am Anfang einer jeden Beziehung steht ein Liebesbekenntnis. Man stellt sich voll und ganz auf das Gegenüber ein und schwört ewige Treue. Dieser Treueschwur geht einfach von den Lippen, ist man doch meist total verliebt, ekstatisch und bereit für einen neuen Lebensabschnitt. Mit der Zeit kann es jedoch vorkommen, dass sich etwas verändert. Was als eine monogame Beziehung begann, verwandelt sich langsam, Schritt für Schritt in etwas anderes. Was ist dieses „andere“? Nun, alles beginnt im Kopf. Gerade als Mann weitet sich der Blick für das andere Geschlecht. An die Stelle der Partnerin treten fremde Frauen und der Gedanke „Was wäre wenn …“. Ja, was wäre eigentlich, wenn fremdgehen ganz normal wäre? Was wäre, wenn ich heimlich einen prickelnden Seitensprung wagen könnte?

Man sagt, Frauen entscheiden darüber, ob Mann Sex hat oder nicht. Männer hingegen lassen eine romantische Beziehung zu oder belassen es bei Sex. Aus evolutionspsychologischer Sicht macht dies jedenfalls eine Menge Sinn. Zu Beginn der Menschheitsgeschichte hatte die Frau die Aufgabe, sich um den Haushalt zu kümmern und die Kinder großzuziehen. Der Mann hingegen ging auf Jagd und hatte nebenbei auch großes Interesse daran, sein genetisches Material möglichst weit zu streuen. Diese Instinkte hängen uns immer noch an. Wir wollen andere Körper erleben! Gerade wenn die Beziehung schon ein bisschen länger läuft, hegen wir Fantasien von prickelnden Abenteuern, bei denen wir nicht ertappt werden. Ein heimlicher Seitensprung steht übrigens nicht nur bei Männern hoch im Kurs: Auch Frauen sind Affären nicht abgeneigt!

Was sind heimliche Sextreffen?

Eine gute Möglichkeit, seinen Gelüsten nachzugehen, sind heimliche Sextreffen. Wie der Name schon sagt, geht es bei diesen Zusammenkünften nur um die Befriedigung der Lust. Wenn Paare zusammen wohnen, ist es natürlich oft schwer, ein solches Treffen zu organisieren. Deshalb finden heimliche Sextreffen oft in Hotelzimmern statt. Wer Grenzen überschreiten will, der mag sich auch dazu entscheiden, es im Auto zu tun oder sogar in der Öffentlichkeit, im Park oder am Strand. Wichtig ist in jedem Fall, dass sich beide Sexpartner darüber im Klaren sind, dass es sich um eine einmalige Sache handelt. Anders als beim Dating werden Gefühle nicht involviert. Damit aus einem puren Sextreff nicht mehr wird, sollte man es vermeiden, den Kontakt mit dem Sexpartner zu halten. Schnell kann aus einem prickelnden Erlebnis mehr werden – und die Beziehung oder Ehe gefährden.

Wo kann ich willige Partner finden?

Das Internet ist voll von Menschen voller Begierde, die nur darauf warten, mal wieder richtig loszulegen. Unter ihnen sind auch Nymphomanen und Sex-süchtige mit niedrigen Standards, die es einfach so mit jedem machen, der fragt! Darum ist es für jeden eine gute Idee, einen Flirt Chat aufzusuchen. Auf diesen speziellen Portalen kommt man sich langsam oder schnell näher – so wie man sich wohlfühlt! Einen vertrauenswürdigen Single Chat erkennt man in erster Linie daran, dass sich dort tatsächlich viele aufregende „Singles“ tummeln und bereit sind, alles für den Kick zu geben. Da jeder vom Handy oder Computer aus an diesen Flirt Chats teilnehmen kann, lässt sich der Seitensprung ganz schnell, diskret und anonym anbahnen.

Kategorien
Erotik

Wie Sextreffen die Beziehung retten können

Eine Affäre oder einer Freundschaft mit gewissen Vorzügen versprüht einen Reiz, der die Luft in Schwingung versetzt. Das Thema Flirt Chat bis hin zum echten Sextreffen ist eine Sache, bei dem beide Parteien wissen, worum es geht und warum sie gerade in diesem Moment gemeinsam an einem bestimmten Ort sind. Doch Treffen mit sexuellem Hintergrund kann auch eine Bereicherung für eine festgefahrene Beziehung sein. Lesen Sie hier wie es richtig geht.

Treffen als Chance in einer festgefahrenen Beziehung

Fast jede Beziehung erreicht irgendwann mal den Punkt, an dem der Fokus nicht mehr auf dem Sex liegt und der Sex als solcher ins Hintertreffen gerät. Immer seltener werden Zärtlichkeiten im Bett ausgetauscht. Das kann verschiedene Ursachen haben. Manche Partner erregt es, wenn der eigene Mann oder die eigene Frau eine Affäre haben. Das weckt die Begierde und steigert die sexuelle Lust auf den eigenen Partner. Was für die einen das Aus bedeutet muss nicht unbedingt schädlich für den anderen sein.

Das Sexleben beleben

Manchen Menschen, die in einer eingefahrenen Beziehung leben hilft es, wenn sie Sex an öffentlichen Orten oder draußen haben. Einfach ein Treffen mit dem Partner nach der Arbeit vereinbaren und ausprobieren. Am Anfang ist die Hemmung noch groß, aber mit der Zeit legt sich die Anspannung. Wer Sex nicht als Pflicht, sondern als eine Chance sieht, kann sich so aus der Enge herausmanövrieren.

Klare Grenzen definieren und miteinander Sprechen

Wie so oft im Leben gibt es auch beim Thema Sex Grenzen. Wenn es zu einem Treffen mit dem eigenen Partner, der Affäre oder einem Partner aus einer Partnerbörse kommt, sollten vorher klare Grenzen definiert werden. Jeder Mensch hat im Bett unterschiedliche Vorlieben. Wer sich nicht auf dünnes Eis begeben will, sollte vorher mit dem Partner reden.

Auch für Paare gelten diese Regeln. Wer in einer festgefahrenen Beziehung lebt und noch nie richtig über das Thema Sex gesprochen hat, sollte sich Zeit für den anderen nehmen und die Dinge diskret ansprechen. Die Diskretion und Sensibilität sind bei diesem Thema besonders wichtig.

Ein Treffen Online buchen

Sind sich beide Partner einig, kann auch einfach auf einer Partnerbörse ein Sextreffen gebucht werden. Dazu benötigt es nur ein Smartphone oder einen Laptop mit Internetanschluss. Die meisten Portale sind kostenfrei und unverbindlich. Auf Portalen wie Joyclub können schnell, einfach und diskret Menschen mit denselben Vorlieben kostenlos angeschrieben werden. Durch das Bezahlen von einem kleinen Beitrag lassen sich viele zusätzliche Funktionen und Sonderleistungen wie Vergünstigungen bei Eintrittsgeldern für Clubs freischalten.

Was gibt es bei Treffen noch zu beachten?

Neben einem gewissen Maß an Hygiene, das jeder bei einem sexuellen Treffen an den Tag legen sollte, ist auch ein gepflegtes und diskretes Auftreten wichtig. Dazu gehört es sich, als Mann entsprechend zu verhalten. Ein Gentleman kommt vor allem bei einem Treffen mit sexuellem Hintergrund sehr gut an und ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr. Wer nur auf eine schnelle Nummer aus ist, kann das im Vorfeld bei den unterschiedlichen Partnerbörsen auch gern kommunizieren. Je nach Vorliebe und zeitlichem Faktor kann so jeder das perfekte Sexdate finden.