Kategorien
Erotik

Fremdgeh-Tipps für jedermann – So gelingt der perfekte Seitensprung

Viele Menschen sind in ihrer Beziehung eigentlich ganz glücklich, doch einem kleinen sexuellen Abenteuer dennoch nicht abgeneigt. Ob dies moralisch zu verantworten ist, muss selbstverständlich jeder für sich entscheiden, doch eines ist klar, was der andere nicht weiß, macht ihn nicht heiß. Zudem hat so mancher Seitensprung bereits dazu geführt, dass einer schon totgesagten Beziehung wieder neues Leben eingehaucht wurde. Es gibt häufig auch den ein oder anderen erotischen Wunsch, den der Partner oder die Partnerin einfach nicht erfüllen kann beziehungsweise will. Falls auch du mit dem Gedanken spielst, mal kurz zur Seite zu springen, um deine sexuelle Lust zu befriedigen und etwas mehr Aufregung in dein Leben zu bringen, haben wir hier die wichtigsten Fremdgeh-Tipps für dich zusammengefasst.

Klare Spielregeln von Anfang an: keine falschen Hoffnungen machen

Eines ist klar: der perfekte Seitensprung kann nur dann gelingen, wenn dein dafür ausgewähltes Gegenüber von Anfang an weiß, dass es dir nur um Sex geht und du deinen Partner/ deine Partnerin keinesfalls verlassen willst. Ist das nicht der Fall, kann es leicht passieren, dass dein sexy Spielgefährte Gefühle entwickelt und dann früher oder später deine Liebe doch noch auf dem Spiel steht. Entscheide dich daher auch unbedingt dafür, nur mit jemand eine Affäre zu beginnen, den du nicht von der Arbeit kennst oder der in deinem Freundeskreis zu finden ist. Von Singles gilt es ebenfalls am besten die Finger zu lassen. Im besten Fall findest du eine Person für dein außereheliches Abenteuer über ein Seitensprung-Portal im Internet. So wisst ihr beide, um was es geht und könnt eure Lust genießen, ohne die emotionale Distanz zu verlieren, die für ein solches Abenteuer notwendig ist.

Keine Spuren hinterlassen

Hast du erstmal die richtige Person für aufregende Stunden und zum Fremdgehen gefunden, solltet ihr möglich wenig Kontaktdaten austauschen und euch bei der Kommunikation wirklich nur auf das nötigste beschränken. Schreibt euch am besten über einen möglichst diskreten Messanger, den ihr ebenfalls bei vielen Internetportalen zur Verfügung gestellt bekommt. Hast du dich hier mit deiner E-Mail Adresse sowie einem Passwort registriert, ist dein Geheimnis sicher.
Dennoch gilt es gelesene Nachrichten sofort zu löschen, keine Anrufe zu tätigen und auch kleine handgeschriebene Notiz müssen immer sofort verstaut oder im besten Fall entsorgt werden. Aber Achtung: Früher oder später kann es leicht passieren, dass die Person, mit der du dein Leben verbringst, dennoch misstrauisch wird und beginnt, dir nachzuspionieren. Lege dir für einen solchen Fall also stets eine passende Ausrede zurecht. Du könntest zum Beispiel behaupten, dass du gerade an einem schwierigen beruflichen Projekt arbeitest und du daher sehr viel im Kopf hast. Gehe dabei ruhig etwas in Detail, so dass du alle Zweifel wiederlegen kannst und dein Sextreffen nicht in Gefahr ist.

Fazit Sexuelle Energie beflügelt

Du wirst sehr schnell merken, dass bereits die Planung deines Sexabenteuers für ganz neue Energie in deinem Leben sorgt und du plötzlich wieder Lust bekommst, dich besser zu kleiden und das Leben in vollen Zügen zu genießen. Solltest du dann doch ein wenig schlechtes Gewissen nach dem Sextreffen verspüren, dann nütze die neugewonnene Energie, um deine Beziehung zu beleben und wer weiß, vielleicht findet ja dein nächsten erotisches Abenteuer in den eigenen vier Wänden statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.